Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Dienstag, 24. September 2019

Wenn Osten im Westen liegt....

Hier die Antwort auf eine Frage nach den Himmelsrichtungen auf dem Mond:

Wenn wir den Mond im Fernglas oder mit dem freien Auge ansehen, ist die obere Sichelspitze im Mond-Norden und die untere im Mond-Süden. Das entspricht durchaus der Orientierung am Erdhimmel.
Die rechte Seite liegt dann im Erd-Westen, die linke im Erd-Osten.
Die schmale zunehmende Sichel des abendlichen Mondes zeigt uns also die erd-westliche Seite des Mondes.
Dort geht aber gerade an der Schattengrenze die Sonne über den Kratern auf. Deshalb liegt diese erd-westliche Mondseite im Ostteil der Mondscheibe.

Also: Für Astronauten oder bei Mondkarten ist die rechte Seite des Mondes der Osten (wie bei Erdkarten), oben ist Norden.

Für uns auf der Erde liegt die östliche Mondseite westlich....


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben