Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Montag, 9. März 2020

Super - Vollmond-Abend

Es war nicht sicher, ob es abends aufklaren würde.
Noch um 16.50 Uhr waren dunkle Wolken im Westen.

Aber dann zogen sich die Wolken zurück und ich wollte den Aufgang des Vollmondes am Herkules fotografieren...War nichts...die Horizontbewölkung war zu dicht.

Aber über dem Habichtswald kam die Venus um 18.28 Uhr durch (rechts der großen Bäume links), der ganze Westhimmel war wolkenlos.

Zurück in Kassel, tauchte der Mond über den Wolken auf und ich konnte ihn am Rammelsberg um 18.55 Uhr mit Blick über den Westen von Kassel fotografieren.


Interessant:
Obwohl um 18.38 Uhr Vollmondstellung war, sah man am rechten Mondrand einige Kraterschatten. Das hatte ich so noch nie beobachtet.

Übrigens: Es war wieder ein Super-Vollmond, denn wenige Stunden später steht der Mond in Erdnähe (357 000 km Abstand), der zweitgrößte Vollmond des Jahres 2020.

Es wurde dann schnell dunkel und Venus leuchtete um 18.58 Uhr hell über den Rammelsberg.
Später habe ich dann noch die Helligkeit von Beteigeuze geschätzt. Sie erschien mir deutlich heller als Bellatrix (1,6 mag) und nur wenig schwächer als Pollusx(1,15 mag), ich schätze also 1,3 mag.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben