Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Freitag, 19. Juni 2020

Hubble Space Teleskop: Blick auf sterbende Sterne

Heute werden neue Aufnahmen vom Hubble Space Teleskop HST veröffentlicht. Sie zeigen zwei der staubreichsten planetarischen Nebel: NGC 6302, der Schmetterlingsnebel, und NGC 7027,  der Diamentenkäfernebel.

Die bizarren Strukturen deuten auf enge Doppelsternsysteme in den Zentren hin. Einer der beiden Komponenten hat sich jeweils zu einem Riesen entwickelt und beginnt seine Hülle abzustoßen.

Schmetterlingsnebel:
3800 Lichtjahre entfernt im Sternbild Skorpion, etwa 1 Lichtjahr groß
Die rötlichen Strukturen sind eisenhaltige Gase, die von dem sterbenden  Stern weggeschleudert werden, während er einen anderen umkreist. Das Abstoßen der Gase und Staubwolken geht schon seit 2200 Jahren.

Diamantenkäfernebel:
3000 Lichtjahre entfernt im Sternbild Schwan, etwa 0,4 Lichtjahre  groß. Erst seit 600 jahren produziert der Riesenstern die Gashülle.

Bild:
ASA/HST/ESA
Videos:
Beim Heranzoomen auf die Objekte wird klar, in welch winzigem Bereich der Galaxis diese planetarischen Nebel stehen.
Ich mag diese Zoom-Videos sehr....



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben