Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Donnerstag, 22. August 2019

Jupiter und Saturn

Die beiden großen Gasplaneten stehen eh nur tief am Himmel und nähern sich jetzt in den nächsten Wochen abends immer mehr ihrem Untergang.
Die Beobachtungen durch den Horizontdunst sind schwierig, manchmal sieht man selbst die Jupitermond nicht.
Heute war es etwas besser, drei der vier großen Monde sind sichtbar gewesen.
Selbst Saturn zeigte im 1200 mm Tele seinen Ring. Wir blicken recht steil von oben auf die Ringebene, man erkennt die beiden Henkel links und rechts von Saturn. Oberhalb des Saturn fällt sein Schatten auf den Ring und er scheint unterbrochen zu sein.
Jupiter lauft jetzt wieder nach Osten, der Winkel zwischen Sabik, Jupiter und Antares vergrößert sich wieder (vergl. frühere Posts).
Die Aufnahmen entstanden um 21.30 Uhr.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben