Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Dienstag, 29. Januar 2019

Neues von MarsINSight mit Videos und Ton vom Mars

Ende November ist die NASA Sonde Mars INSight erfolgreich auf dem Mars gelandet. Danach wurde es pressemäßig etwas ruhig um sie....
Aber alle Systeme arbeiten und das Seismometer SEIS ist erfolgreich abgesetzt worden.
Es wurde u.a. vom  Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung entwickelt.

Es ist nach gründlicher Suche nach einem geeigneten Platz von einem Roboterarm am 23.12.18 ausgesetzt worden und mit einer  Kuppel geschützt. Erstmalig können nun wirklich Marsbeben vermessen werden.
Wie auf der Erde enthält man damit wichtige Informationen des Marsinnern:
- Ist der Marskern flüssig?
- Wie dicht ist das Material?
- Welchen Aufbau besitzt das Marsinnere?
Natürlich braucht man Marsbeben, denn die seismischen Wellen werden dann an den einzelnen Gesteinsschichten abgelenkt oder reflektiert oder (z.B. bei flüssigem Material) kommen nur bestimmte Wellenarten durch.
Da Marsbeben wahrscheinlich sehr selten sind, ist das Projekt auf 2 Jahre ausgelegt.

Alle Bilder und Filme von NASA/JPL-Caltech

 


15.1.19
23.1.19
Vor der Aussetzung hat das Seismometer die Vibrationen der Solarpaneele durch den Marswind registriert.
Das Video macht die Seismogramme sichtbar und den Originalton hörbar (sehr tief, man braucht einen Kopfhörer oder einen Subwoofer!)


In diesem Video ist der Ton 2 Oktaven höher gesetzt. Da hört man ihn mit dem Computerlautsprecher....


Wärmemessungen:
Das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt hat HPE entwickelt, ein Gerät, dass den Wärmefluss und die Wärmeleitfähigkeit bis zu einer Tiefe von 5 m messen kann. Die Bohrung ist noch nicht erfolgt.

Siehe auch Plots vom November 2018.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben