Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Sonntag, 9. Dezember 2018

Astronomischer AdventsKalender Tür 9



Zuerst die Lösung von Tür 8:

Zu a) und d) Zitat aus prophysik.de:

 Das SSO ist das Herzstück eines neuen Exo­planeten-
Jagd­projekts namens „Search for habitable Planets EClipsing ULtra-cOOl Stars (Speculoos)“ und besteht aus vier Tele­skopen, die mit Ein-Meter-Haupt­spiegeln ausgestattet sind. Die Teleskope – benannt nach den vier galileischen Monden des Jupiter: Io, Europa, Ganymed und Callisto – genießen makel­lose Beobachtungs­bedingungen auf dem Paranal­gelände, das auch das Flaggschiff, das Very Large Telescope (VLT) der ESO beherbergt. Der Paranal bietet einen nahezu perfekten Stand­ort für die Astronomie, mit dunklem Himmel und einem stabilen, trockenen Klima.

Federführend beim Aufbau sind Mitglieder der Universität Liége in Belgien.

>>>> a) und d) sind also richtig!

Und hier sind sie...die vier "Jupitermonde":

Erst vorgestern war "First light"!


Speculoos - die neuen Planetenjäger der ESO in Paranal beim VLT (credit: ESO).


b) Trappist (Eigenschreibweise TRAPPIST, Apronym für Transiting Planets and Planetesimals Small Telescope, ‚Kleines Teleskop für Umlaufende Planeten und Planetesimale‘) ist ein belgisches optisches Spiegelteleskop, das im Jahr 2010 in Betrieb genommen wurde. Es ist Teil des La-Silla-Observatoriums der Europäischen Südsternwarte in Chile. Das Teleskop ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universität Lüttich, Belgien, und der Sternwarte Genf, Schweiz.


Es gibt (Stand: Juni 2018) 12 Trappistenbrauereien, davon sechs in Belgien, zwei in den Niederlanden und je eine in Österreich, in den Vereinigten Staaten, in Italien und in England. Fünf davon haben erst vor relativ kurzer Zeit ihren Betrieb aufgenommen. Seit dem 1. Juni 2012 wird im Stift Engelszell in Oberösterreich wieder Trappistenbier unter den Namen „Gregorius“, „Benno“ und „Nivard“ gebraut.[1] Im Dezember 2013 erhielt die erste außereuropäische Trappistenbrauerei in der Saint Joseph's Abbey in Spencer/Massachusetts in den Vereinigten Staaten das Recht, ihre Bierflaschen mit dem Trappistenlogo zu versehen.[2] Anfang Mai 2015 gab die Internationale Trappistenassoziation bekannt, dass die italienische Trappistenabtei Abbazia delle Tre Fontane in Rom das Recht erhalten habe, ihre Biere mit dem Trappistensiegel zu versehen. Die italienischen Trappistenmönche brauen ein spezielles Bier mit Eukalyptus-Aroma. Das Kloster verfügt über große Eukalyptus-Pflanzungen.[3][4][5] Ebenso konnte sich auch die niederländische Brauerei in der Abtei Maria Toevlucht unter die Trappistenbrauereien einreihen.[6] Am 25. Juni 2018 erhielt auch die nahe Coalville gelegene englische Mount Saint Bernard Abbey das exklusive Trappistenlogo.[7]
Die Biere dieser Brauereien tragen das Logo der Internationalen Trappistenvereinigung, das die Authentizität bestätigt. Um das Logo tragen zu dürfen, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein: das Bier muss in einer Trappistenbrauerei unter der Aufsicht und Verantwortung von Trappistenmönchen gebraut sein und die Mehrheit der mit dem Bierverkauf erzielten Einnahmen müssen wohltätigen Zwecken zugeführt werden.

(Zitate aus wikipedia)

 >>> b) ist also also richtig!

Falsch waren:

c) Den Planetenjäger HARPS gibt es wirklich...es ist ein Spektrograph am 3,6 m Teleskop von La Silla, mit dem hochpräzise Radialgeschwindigkeiten der Sterne vermessen werden können, die von ihren Planeten zum Wackeln gebracht werden.
Hier hat aber die Buchstabenfolge keine Doppelbedeutung...der Neptun bleibt aussen vor!
HARPS  heißt High Accuracy Radial velocity Planet Searcher.
Die Kuppel des 3,6 m Teleskops in La Silla, an dem HARPS angebracht ist.

e) Auch den X-Shooter gibt es...  es ist ein Spektrograph am Unit-Teleskop 2 am VLT in Paranal, der vom UV bis zum nahen IR arbeitet. Verwirrend ist hier das X, welches normalerweise für Röntgenstrahlung steht. Und Elektronen, die man durch einen Vakuumtunnel schießt, erzeugen auch Röntgenstrahlung, wenn man den Elektronenstrahl zum Wackeln bringt ( das passiert am Hamburger Freien Elektronen Laser FEL).
Trotz intensiver Recherche habe ich nicht herausgefunden wofür X-Shooter steht...das X vielleicht für die Anordnung der drei Eingangskanäle für drei Spekralbereiche und den vierten Ausgabebereich?

Quote der richtigen Lösungen: 55%

Das war zum Aufwärmen...

Tür 9: 


Was ist "1 Dirac" ?

a) Abkürzung für einen irakischen Dollar?
b) Maß für die kleinstmögliche Redeeinheit von 1 Word/hour?
c) Der ursprüngliche Name für das von Paul Dirac vorhergesagte Antiteilchen des Elektrons?
d) Die Währungseinheit auf dem Planeten Vulkan?
e) Ein Wahrscheinlichkeitsmaß für Ortsmessungen relativistischer Elektronen?
f) Eine Angabe für die Energie eines Quants, das durch Paarerzeugung in ein Elektron und ein Positron übergehen kann. Bei z.B. 1,3 Dirac wird die Restenergie als Bewegungsenergie mitgegeben.

ab Montag wird es wieder leichter, versprochen...

Einsendeschluss Montag 10.00 Uhr an kphaupt@sfn-kassel.de mit Lösung und Name im Kopf der Mail

     Unter allen, die mindestens 12 richtige Antworten geschickt haben, werden zweimal  je ein 3D Magnet der Erde verlost.
   Der- oder diejenige, der/die die höchste Anzahl an richtigen Antworten geschickt hat, erhält einen ESO Bild-Kalender 2019.
   Sollten mehrere Personen die gleiche höchste Anzahl an Antworten geschickt haben, so wird gelost.
 

Das ESA/NASA Bild des Tages:

Der Katzenaugennebel



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben