Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Freitag, 2. Oktober 2020

HST: einem Stern beim Sterben zugeschaut

 Nobelpreisträger Riess beobachtet u.a. Supernovae vom Typ 1a, um daraus die Entfernugen von Galaxien zu messen und mit deren Rotverschiebung einen Wert für die Hubblezahl zu bestimmen.

(siehe hierzu auch meinen Vortrag vom  30.6.20, in dem ich u.a. die Messungen von Riess erläutere)


 Im Februar 2018 leuchtete eine solche Supenrova in der 70 Millionen Lichtjahre entfernten  Galaxie NGC 2525 auf. Mit dem Hubble Space Teleskop wurde bis zum Februar 2019 die Helligkeitsabnahme registriert und daraus ein bemerkenswerter Zeitrafferfilm produziert, der dann am 1.10.2020 veröffentlicht wurde.

 Supernovae vom Typ 1 a entstehen, wenn Weiße Zwerge von einem Begleitstern soviel Masse aufgesammelt haben, dass sie bei mehr als 1,44 Sonnenmassen einen Gravitationskollaps bekommen und vollständig explodieren. 

Die dabei freigesetzte Energie liegt im Maximum bei der Leuchtkrasft von 5 Milliarden Sonnen!

Bild: Die Supernova im maximum (ESA/MASA, Riess)

Video 1: Zeitrafferaufnahme des Helligkeitsabfalls 

 Video 2: Bemekrenswertes Zoom-In Video vomk südlichen  Sternenhimmel zur Supernova

ESA/NASA, DSS, Calcada, Riess

 




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben