Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Mittwoch, 13. November 2019

Blick bis zum Ende der Dark Ages

Sensationelle Bilder sind mit dem Hubble Space Teleskop gelungen:

Ein 4,6 Milliarden Lichtjahre entfernter Galaxienhaufen wirkt als Gravitationslinse und hat eine vergrößertes Abbild einer  11 Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxie (genannt Sunburts Arc SA) gleich 12-fach erzeugt.
Die Gravitationslinse macht die einzelnen Bilder 10 bis 30 Mal heller und vergrößert sie so stark, dass man Details von 520 Lichtjahren auflösen kann.

SA befindet sich am Ende des dunklen Zeitalters. Der Kosmos bekommt erste Sterne und Galaxien und deren Licht durchdringt die Gaswolken, ionisiert sie und macht sie für weiteres Licht durchlässig.
Mit der Beobachtung von SA können nun  Modelle der Galaxienbildung verbessert werden.

Bild1: Der gesamte Bereich der Gravitationslinse. Es gibt vier Lichtbögen, die verschiedene Bilder der Galaxie enthalten (der Lichtbogen 1 unten links wird von einem Vordergrundstern überstrahlt).

Bild 2,3 und 4: Bogen 2 mit 6 Bildern, Bogen 3 mit 4 Bildern, Bogen 4 mit einem Bild

Video: Trickdarstellung, die zeigt, wie sich das Gravitationslinsenbild ändert, wenn die Linse, der Vordergrundhaufen, vorbeizieht.






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben