Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Samstag, 24. April 2021

Blick auf den Mond am Freitag

 Mit ungewöhnlichem gutem Seeing konnte man auch den Mond beobachten.

Die nachvergrößerte Aufnahme mit 600 mm Tele entstand am Freitag um 21.02 Uhr noch in der Dämmerung.

Besonders auffällig ist die Kraterwand des Aristarchus, die genau an der Schattengrenze von der aufgehenden Sonne angestrahlt wurde. Es ist die hellste Gegend des Mondes. Ein sehr junger Krater, bei dem man schon mehrfach Gasausbrüche von Radon und richtige Leuchterscheinungen  beobachtet hat.

Sehr schön war auch das kreisrunde Mare Humorum zu sehen, mit dem runden Krater Gassendi am Rand.

Da beide Formationen nur geringe Randhöhen aufweisen, sind sie schon in zwei Tagen bei höherem Sonnenstand kaum zu erkennen.


Ausschnittsvergrößerungen:

Sinus Iridium, Aristarchus und Kopernikus


Mare Humorum, Gassendi, Schiller und Tycho




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben