Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Sonntag, 14. Juli 2019

Auch nachts ist der Himmel blau

Die Blaufärbung des Himmels entsteht durch die Rayleigh-Streuung des Lichtes an Molekülen der Luft. Die Stärke der Streuung nimmt umgekehrt proportional mit der vierten Potenz der Wellenlänge zu, d.h. blaues Licht wird extrem viel stärker gestreut.

Wo das Licht herkommt ist egal. Auch das Mondlicht wird so gestreut und der Himmel erscheint in einem Blauton, wenn der Mond ihn stark, wie bei Vollmond, aufhellt.
Schließlich ist auch der auf- und untergehende Mond wie die Sonne rot....

Im Dunst über der Stadt wird das Licht wellenlängenunabhängig gestreut, der Himmel erscheint grau.

Die Aufnahme wurde heute gegen 0.10 Uhr von der Riffelalm aus gemacht. Der fast volle Mond steht links außerhalb des Bildes. Der markante Berg ist das Matterhorn.

Nachtrag: Sehr schön sieht man das auch an den letzten beiden Bildern im Post vom 13.7.: Beim vorletzten Bild (Cassiopeia) hat der hinter dem Matterhorn stehende Mond noch den Himmel angeleuchtet, beim letzten Bild (Milchstraße im Schwan) nicht mehr.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben