Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Samstag, 23. Mai 2020

Grenzen überwinden - Wer macht mit?

Ein Aufruf an alle, die noch in Schule oder Ausbildung sind

Grenzen überwinden - in großen Höhen!
Am Dienstag hat der 15-jährige Schüler Jacub aus Bratislawa sein Projekt Picoballon in einem Online-Vortrag vorgestellt. Am nächsten Tag habe ich lange mit ihm gechattet und es ist eine Idee entstanden:

Jugendliche in Europa bauen Modelle  seines kleinen Forschungsballons, die gleichzeitig aus möglichst vielen Orten in Höhen von 10 - 15 km aufsteigen. Aus den erfassten Flugstrecken könnten Daten über atmosphärische Strömungen etc. gewonnen werden.
Das könnte ein neues internationales Projekt sein. Die Jugendlichen bauen diese Forschungsballons, entwickeln in Online-Konferenzen wissenschaftliche Fragestellungen und führen dann die Flüge durch. Wir könnten uns vorstellen, dass Jugendliche aus Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, der Slowakei, Russland, Griechenland u.a. Länder daran teilnehmen.
Vielleicht können kleine wissenschaftliche Konferenzen im Frühjahr auch persönliche Kontakte herstellen und vielleicht kann es nach 1 bis 2 Jahren auch ein Meeting zur Auswertung und Dokumentation geben.
Nächste Woche wollen wir weiterplanen, ich bin mal gespannt, ob dieser neue Anlauf einer internationalen Kooperation funktioniert. Notfalls kann alles ohne persönliche Kontakte organisiert werden, aber schön wären auch Begegnungen!

Wer Interesse hat, sollte sich möglichst zeitnah unter kphaupt@sfn-kassel.de bei mir melden.

Außerdme suchen wir Jugendliche aus Nordhessen, die Interesse haben ein Forschungsprojekt zur Wirksamkeit von Masken und Gesichtsschilden durchzuführen:

Maske contra Schild
Ich hoffe, dass wir Forschungsteams finden, die zeitnah die Wirkungen von Maske (Mund-Nase-Bedeckung) und Gesichtsschild auf die Verhinderung der Aerosolausbreitung untersuchen, auch in Unterrichtsräumen. Das wären Ergebnisse, an denen viele interessiert sind.
Es gibt Schulen, die können keine Masken einsetzen, sind auf Schilde angewiesen. Für die wäre eine solche Hintergrundinformation sehr wichtig.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben