Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Mittwoch, 26. Juni 2019

Ein Besuch bei der ESO Supernova


Eine Kasseler Firma hat zwei Schüler von mir und mich zur Lasermesse nach München eingeladen und uns dabei auch einen Besuch bei der ESO - Zentrale in Garching spendiert.

Leider ist heute ganz plötzlich Sommer geworden und die DB bemerkte beim Losfahren des Zuges in Hamburg dass die Klimaanlage nicht geht...
Also strich sie ersatzlos diesen Zug. Der nachfolgende total überfüllte Zug strandete dann für 30 Minuten vor Nürnberg...
So kamen wir mit 1,5 Stunden Verspätung an...

Zuerst besuchten wir eine einstündige Planetariumsvorstellung.
Davon waren 30 Minuten live, gesprochen von einer dänischen Doktorandin, die auch die Südsternwarten vorstellte.
Im Planetarium

Der 30- minütige Film über spezielle Objekte im Planetensystem, produziert von einer Gruppe von Mittelplanetarien in Deutschland, war einfach nur Spitze. Er hatte nicht nur einen roten Faden, sondern regte auch die Phantasie über zukünftige Raumfahrtmissionen an.

Danach verbrachten wir noch 2 Stunden (reicht eigentlich nicht) in der wunderbar aufbereiteten Ausstellung mit vielen Mitmachexperimenten und Visualisierungen selbst von abstrakten Inhalten.

In einer Sonderausstellung über Laser war dieses Original des ersten Laser zu sehen. Beeindruckend war auch die Laserorgel. 


Gelungen! So eine gute Präsentation habe ich bisher nirgends gesehen.

Empfehlung für Klassenfahrten: Einen ganzen Tag Supernova!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben