Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Mittwoch, 31. März 2021

Im Laufe einer Nacht

 Am Dienstag habe ich gegen 22.50 Uhr den im SO aufgehenden Mond fotografiert.

Der Mond ist stark verfärbt, weil er noch sehr tief am Horizont steht.

Das Mare Crisium ist schon zur Hälfte in der Nacht. Man achte auf die markanten, genau auf der Schattengrenze stehenden Krater.

Auch das Rheita-Tal ist schön zu sehen.

Am Mittwoch habe ich um 6.12 Uhr den Mond im SW auf dem Weg zum Untergang aufgenommen.

Man erkennt:

Das Mare Crisium ist noch stärker verdunkelt.

Die Krater sind nicht mehr zu sehen, bei ihnen ist Nacht (bis auf Cleomedes).

Wir sehen den Mond aus einer anderen Richtung, das Mare Crisium geht jetzt der Tagesbewegung voran.

Das Rheita-Tal steht kurz vor Anbruch der Nacht.

Beide Aufnahmen mit 600 mm Tele, nachvergrößert.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben