Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Dienstag, 30. März 2021

Breaking News: Unberührte Natur

 Embargo: 17.00 Uhr

Ur-Komet

 2019 flog der Komet Borisov durch das Sonnensystem. Seine Bahnberechnung ergab, dass er aus dem interstellaren Raum zu uns gekommen ist.

Ein Team um den Astronomen Bagnulo veröffentlicht heute in Nature Communication   die am VLT in Chile gemachten Beobachtungen des Kometen bei verschiedenen Wellenlängen, bei denen auch die Polarisationseigenschaften untersucht wurden.

Borisov unterscheidet sich von allen bekannten Kometen des Sonnensystems, er ähnelt lediglich dem vor über 20 Jahren  sichtbaren Kometen Hale-Bopp.

Hale-Bopp kam zum ersten Mal in die Nähe der Sonne und zeigte den ursprünglichen Zustand eines Kometen.

Borisov scheint das noch zu übertreffen.

Seine Koma konnte man auch mit ALMA im Mikrowellenbereich beobachten und mm große Körner aus CO und Wassereis finden.

Kometen bilden sich aus den ursprünglichen Nebeln, aus denen dann Planeten werden. Ihre Zusammensetzung zeigt das Ausgangsmaterial eines Sonnensystems. Wenn sie später immer wieder sich ihren Sternen nähern, verdampfen sie, verändern ihre Zusammensetzung, auch durch die Korona der Sterne, die als Sternenwind auf die Kometen prasselt.

Wo Borisov herkommt wissen wir nicht...aber in diesem unbekannten Planetensystem scheinen die gleichen Anfangsbedingungen wie bei uns vorhanden gewesen zu sein.

Bild 1(ESO):Beobachtung des Kometen Borisov am VLT. Das Riesenfernrohr wurde der Kometenbewegung nachgeführt. Die Sternfarben zeigen die unterschiedlichen Wellenlängen, bei denen die Polarisation des Kometenlichtes untersucht wurde.

Bild 2 (ESO, Kormesser): Künstlerische Darstellung des Kometenkerns 

Bild 3 (NASA): Hale - Bopp 1997

Video (ESO): Bahn von Borisov






 


 

 


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben