Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Mittwoch, 8. Januar 2020

Vollmond am Freitag mit Halbschattenfinsternis

Am kommenden Freitag ist Vollmond. Es ist der nördlichste Vollmond seit 9 Jahren, er wird also um Mitternacht sehr hoch am Himmel stehen.

Der genaue Vollmondzeitpunkt ist um 20.21 Uhr.
Der Vollmond steht recht genau auf der Erdbahnebene (man erinnere sich: vor wenigen Tagen stand er darunter, wir konnten den Nordpol sehen). Es gibt zwar keine "richtige" Mondfinsternis, aber der Mond taucht zwischen 20 und 21 Uhr in den Halbschatten der Erde ein.
Das bedeutet: Vom Mond aus würde man immer noch einen Teil der Sonne sehen.
Der nördliche Teil des Mondes steht außerhalb des Halbschattens, der südliche Teil recht dicht am Kernschatten. Die Bewohner des Mondsüdpols sehen also eine hochprozentige partielle Sonnenfinsternis, die Nordpolbewohner gehen leer aus.

Von der Erde aus gesehen wird es nicht ganz so spektakulär: wir werden vielleicht erkennen,, wie der südliche Teil der Vollmondscheibe geringfügig dunkler ist.

Das Wetter soll am Freitag ganz gut werden, zumindest lohnt es sich mal zum Mond zu schauen.

Die Sternwarte auf dem SFN hat auch ab 19 Uhr geöffnet.

Das Bild zeigt den Vollondaufgang über Kassel (vom Herkules aus aufgenommen) am 13.10.19





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben