Sonnenuntergang in Kassel (Lara Bendig)

Donnerstag, 29. August 2019

Gerade noch mal gut gegangen!

Als der Asteroid 2006 QV89 entdeckt wurde, schätzte man seine Größe auf 20 - 50 m ein. Die Bahnberechnungen ergaben einen möglichen Einschlag auf die Erde am 9.September 2019 mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 : 7000. Das ist eigentlich verdammt viel...Es wäre keine globale Katastrophe geworden, aber beim richtigen Treffer hätte er eine Millionstadt zerstören können (Sprengkraft von 100 Atombomben).

Die Gefahr scheint aber vorläufig gebannt: Man hat den Asteroid nicht mehr gesehen, kann aber die Stellen am Himmel ausrechnen, wo er im Juli hätte sein müssen, wenn er am 9.9. die Erde treffen würde.

Dort hat man mit dem VLT in Chile am 4. und 5.7. nachgeschaut und nichts gefunden.

Also entweder hat er eine andere Bahn und fliegt an der Erde vorbei oder er ist nur wenige Meter groß und dann würde uns die Atmosphäre schützen.

Also vorläufig Glück gehabt...aber 2023 kommt er wieder...

Das Bild zeigt drei Stellen, an denen der Asteroid am 4. und 5.7. hätte sein müssen...zum Glück ist da nichts zu sehen...


ESO/ O. Hainaut/ ESA

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentar eingeben